_____________________________________________________________________________________________________________________________________________
MMP
K
i HFS Kontaktdaten
HFS Rechtsanwälte Seestraße 16 71638 Ludwigsburg Tel: 07141 - 91116 0 Fax: 07141 - 91116 29
unsere Bürozeiten: Montag - Freitag | 9:00 bis 12:30 | 13:30 bis 17:00
@
_____________________________________________________________________
K
MMP
________________________________________________________
MMP Investitions GmbH & Co. 2002 KG und MMP Beteiligungs GmbH & Co. 2003 KG In den Jahren 2002-2003 investierten Anleger insgesamt ca. 55 Millionen Euro in den Filmbeteiligungsfonds II (MMP Investitions GmbH & Co. 2002 KG und MMP Beteiligungs GmbH & Co. 2003 KG) des Initiators Sachsenfonds. Die von den Anlegern geleisteten Bareinlagen sind verloren. Wie sich zwischenzeitlich herausgestellt hatte, war Hintergrund der schlechten Performance des Fonds, dass die produzierten Filme weit hinter den Erwartungen zurückblieben. Die Zeichner, die sich an den zwei vorgenannten Gesellschaften zur Produktion und Auswertung der Filmprojekte beteiligt hatten, sind nunmehr die Leittragenden, da ihre Bareinlagen vollständig vernichtet wurden. Die HFS Rechtsanwälte haben zwischenzeitlich über 500 Verfahren gegen die LBBW vor dem LG Stuttgart geführt und für Ihre Mandanten ein positives Ergebnis erzielen können. Nach der von den HFS Rechtsanwälten vertretenen Auffassung haben Anleger der Filmbeteiligungsfonds „MMP Investitions GmbH & Co. 2002 KG“ und „MMP Beteiligungs GmbH & Co. 2003 KG“ die Möglichkeit, über einen Widerruf der Anteilsfinanzierung eine Rückabwicklung der Beteiligung gegenüber der LBBW vorzunehmen. Diese Rechtsansicht wurde bislang von sämtlichen, mit diesen Angelegenheiten befassten Richtern des LG Stuttgart und auch des OLG Stuttgart als Berufungsinstanz bestätigt. Die Kanzlei HFS Rechtsanwälte vertritt eine Vielzahl von Anlegern, die sich an den MMP Filmbeteiligungsfonds – MMP Investitions GmbH & Co. 2002 KG und MMP Beteiligungs GmbH & Co. 2003 KG - beteiligt haben. Da vorliegend für Anleger der MMP Investitions GmbH & Co. 2002 KG sowie der MMP Beteiligungs GmbH & Co. 2003 KG dieselben fehlerhaften Widerrufsbelehrungen verwandt wurden, raten wir allen Anlegern, die Möglichkeit der Durchsetzung ihrer Ansprüche rechtlich prüfen zu lassen und bestehende Ansprüche geltend zu machen. Scheuen Sie sich nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns einfach eine Email. Gerne nehmen wir uns für Sie Zeit.
i HFS Kontaktdaten
HFS Rechtsanwälte Seestraße 16 71638 Ludwigsburg Tel: 07141-91116 0 Fax: 07141-91116 29 info@hfs-rechtsanwaelte.de unsere Bürozeiten: Montag bis Freitag 9:00 - 12:30 | 13:30 - 17:00
___________________________________________
___________________________________________
K
MMP
______________________________________________
MMP Investitions GmbH & Co. 2002 KG und MMP Beteiligungs GmbH & Co. 2003 KG In den Jahren 2002-2003 investierten Anleger insgesamt ca. 55 Millionen Euro in den Filmbeteiligungsfonds II (MMP Investitions GmbH & Co. 2002 KG und MMP Beteiligungs GmbH & Co. 2003 KG) des Initiators Sachsenfonds. Die von den Anlegern geleisteten Bareinlagen sind verloren. Wie sich zwischenzeitlich herausgestellt hatte, war Hintergrund der schlechten Performance des Fonds, dass die produzierten Filme weit hinter den Erwartungen zurückblieben. Die Zeichner, die sich an den zwei vorgenannten Gesellschaften zur Produktion und Auswertung der Filmprojekte beteiligt hatten, sind nunmehr die Leittragenden, da ihre Bareinlagen vollständig vernichtet wurden. Die HFS Rechtsanwälte haben zwischenzeitlich über 500 Verfahren gegen die LBBW vor dem LG Stuttgart geführt und für Ihre Mandanten ein positives Ergebnis erzielen können. Nach der von den HFS Rechtsanwälten vertretenen Auffassung haben Anleger der Filmbeteiligungsfonds „MMP Investitions GmbH & Co. 2002 KG“ und „MMP Beteiligungs GmbH & Co. 2003 KG“ die Möglichkeit, über einen Widerruf der Anteilsfinanzierung eine Rückabwicklung der Beteiligung gegenüber der LBBW vorzunehmen. Diese Rechtsansicht wurde bislang von sämtlichen, mit diesen Angelegenheiten befassten Richtern des LG Stuttgart und auch des OLG Stuttgart als Berufungsinstanz bestätigt. Die Kanzlei HFS Rechtsanwälte vertritt eine Vielzahl von Anlegern, die sich an den MMP Filmbeteiligungsfonds – MMP Investitions GmbH & Co. 2002 KG und MMP Beteiligungs GmbH & Co. 2003 KG - beteiligt haben. Da vorliegend für Anleger der MMP Investitions GmbH & Co. 2002 KG sowie der MMP Beteiligungs GmbH & Co. 2003 KG dieselben fehlerhaften Widerrufsbelehrungen verwandt wurden, raten wir allen Anlegern, die Möglichkeit der Durchsetzung ihrer Ansprüche rechtlich prüfen zu lassen und bestehende Ansprüche geltend zu machen. Scheuen Sie sich nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns einfach eine Email. Gerne nehmen wir uns für Sie Zeit.
i HFS Kontaktdaten
HFS Rechtsanwälte Seestraße 16 71638 Ludwigsburg Tel: 07141-91116 0 Fax: 07141-91116 29 info@hfs-rechtsanwaelte.de unsere Bürozeiten: Montag bis Freitag 9:00 - 12:30 | 13:30 - 17:00
___________________________________________
@
Tel. 07141 - 91116 0 Fax 07141 - 91116 29
|
@
07141-911160
@
07141-911160