impressum

MMP Filmbeteiligungsfonds: fehlerhafte Widerrufsbelehrung
über 400 Klageverfahren gegen die LBBW vor dem LG Stuttgart

Die HFS Rechtsanwälte haben zwischenzeitlich über 400 Verfahren gegen die LBBW vor dem LG Stuttgart geführt, ohne dass eine Klage der Anleger verloren ging.

Nach der von den HFS Rechtsanwälten vertretenen Auffassung haben Anleger der Filmbeteiligungsfonds „MMP Investitions GmbH & Co. 2002 KG“ und „MMP Beteiligungs GmbH & Co. 2003 KG“ die Möglichkeit, über einen Widerruf der Anteilsfinanzierung eine Rückabwicklung der Beteiligung gegenüber der LBBW vorzunehmen. Diese Rechtsansicht wurde bislang von sämtlichen, mit diesen Angelegenheiten befassten Richtern des LG Stuttgart und auch des OLG Stuttgart als Berufungsinstanz bestätigt.

Die Kanzlei HFS Rechtsanwälte vertritt eine Vielzahl von Anlegern, die sich an den MMP Filmbeteiligungsfonds – MMP Investitions GmbH & Co. 2002 KG und MMP Beteiligungs GmbH & Co. 2003 KG - beteiligt haben. Da vorliegend für Anleger der MMP Investitions GmbH & Co. 2002 KG sowie der MMP Beteiligungs GmbH & Co. 2003 KG dieselben fehlerhaften Widerrufsbelehrungen verwandt wurden, raten wir allen Anlegern, die Möglichkeit der Durchsetzung ihrer Ansprüche rechtlich prüfen zu lassen und bestehende Ansprüche geltend zu machen. Über das Kontaktformular können Sie sich einfach an uns wenden. Wir prüfen dann gerne auch für Sie, welche Ansprüche bei Ihnen in Betracht kommen.